Gut Ding braucht Weile I: Der Blumenkohl

Es gibt Dinge, die mit viel Zeit einfach besser werden.  So ist es auch bei diesem Blumenkohl: Er verbringt mindestens 90 Minuten im Ofen. Zurzeit liegen lange Back- und Kochverfahren sehr im Trend. Beim Niedergaren z.B. werden Fleisch und Gemüse bei niedrigen Temperaturen langsam gegart. Yotam Ottolenghi hat ein paar Rezepte entwickelt, bei denen man fast nichts machen muss, außer genug Zeit vor dem Essen einzuplanen. Der … Gut Ding braucht Weile I: Der Blumenkohl weiterlesen

Gerstensuppe

Diese Suppe weckt Erinnerungen. Vor allem an Wochenenden bei meinem Vater oder Skiwochen mit meinem Vater. Diese Gerstensuppe habe ich mir oft im Winter gewünscht. Sie ist nämlich so lecker und richtig ausgiebig. Die Gersten machen die Konsistenz der Suppe ganz geschmeidig. Zutaten:  1 Zwiebel 2 große Karotten 1/4 von einem Sellerieknollen 1 Lauch 100 Gramm Speck am Stück oder Speckwürfel 150 Gramm Rollgersten 2,5 … Gerstensuppe weiterlesen

Kulinarische Weihnachtsgeschenke selbstgemacht

  Ich verschenke und erhalte immer gerne selbstgemachte Geschenke. Gerade in der Weihnachtszeit verbringe ich gerne einen Nachmittag in der Küche, um dann schöne Weihnachtsgeschenke zu haben. In den letzten Jahren habe ich Pralinen gemacht, ein anderes Mal Pesto und letztes Jahr Gewürzsalze. Dieses Jahr werde ich Geschenkideen von Foodblogs ausprobieren. Drei  Ideen, die mir besonders gefallen, findet ihr nach dem Rezept für die Gewürzsalze. Gewürzsalze:  … Kulinarische Weihnachtsgeschenke selbstgemacht weiterlesen

Gemüsecurry mit Kürbis

Esst ihr auch so gerne Currys? Ich bin ein riesiger Curry Fan. Am liebsten koche ich Hühner Curry mit Okra, Thai Auberginen und Babymaiskolben. Manchmal, wenn es schnell gehen muss, mache ich  das  CURRY IN A HURRY von Nigella Laswon. Sonst improvisiere ich auch gerne mit verschiedenen Gemüsen, die ich zuhause habe: z.B. ein Curry mit Zucchini, Karotten, Broccoli, Paprika und Sojasprossen. Dieses Curry mit Kürbis … Gemüsecurry mit Kürbis weiterlesen

Papas Spaghetti Amatriciana

Papas Wohlfühlklassiker, der einfach immer geht! Zutaten für zwei Personen: 1 Packung Speckwürfel oder 100 Gramm Speck am Stück 1 Dose Pelati 1 EL Tomatenmark 1 Zwiebel 1 große Karotte 2 Stängel Sellerie 2 Lorbeerblätter 1 dl Rotwein 240 Gramm Spaghetti Parmesan, Pfeffer Zubereitung: Zwiebeln klein würfeln und in Öl andünsten. Speckwürfel, klein geschnittene Karotten und Sellerie dazugeben. Nach 5-10 Minuten dünsten mit einem Schuss Rotwein ablöschen und dann … Papas Spaghetti Amatriciana weiterlesen

Apfel-Selleriesuppe

Diesen Sommer habe ich im Brandstetterhof in Tirol zum ersten Mal eine Apfel-Selleriesuppe gegessen. Weil ich so begeistert war von dieser Kombination, habe ich die Suppe nun zuhause nachgekocht. Das Rezept ist einfach und mit dem Resultat bin ich zufrieden (: Zutaten: 300 Gramm Apfel 300 Gramm Knollensellerie 1 kleine Kartoffel 1 Zwiebel 800 ml Gemüsesuppe Weisswein zum Ablöschen 2 EL Crème fraîche Muskatnuss und Pfeffer Walnüsse zum … Apfel-Selleriesuppe weiterlesen

Maissuppe mit Kokosmilch

Zutaten:  3 Maiskolben 1 Dose Kokosmilch 1 Chilischote 400 ml Gemüsesuppe 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe Saft einer 1/2 Limette 1 Süßkartoffel 1 Stängel Koriander Zubereitung:  Maiskolben waschen und die Körner vom Kolben schneiden. Zwei Esslöffel von den Maiskörnern auf die Seite geben. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Chili waschen und ohne Kerne klein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Chili in einem Topf mit etwas … Maissuppe mit Kokosmilch weiterlesen

Hühner Fajitas

Fajitas sind super einfach, sehr lecker und praktisch für Einladungen mit Gästen. Man bereitet die einzelnen Zutaten vor und jeder kann sich dann den Inhalt der Fajitas selber zusammenstellen. Hühner Fajitas fülle ich gerne mit Guacamole, Tomatensalsa, Mais und Jogurt oder Sour Cream. Je nach gewünschter Schärfe kann man die einzelnen Beläge mit mehr oder weniger Chili, Tabasco und Paprikapulver würzen. Huhn mit Paprikastreifen 300 Gramm … Hühner Fajitas weiterlesen

Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti

Geschnetzeltes und Rösti für 2 hungrige Personen:  300 Gramm Kalbfleisch (Es können auch  Rindsschnitzel verwendet werden. Ich habe Schnitzel vom Jungrind von ja!natürlich verwendet) 200 Gramm Champignons – in feine Scheiben geschnitten 1 kleine Zwiebel klein geschnitten 1 EL Zitronensaft 1 dl Sahne 1 dl Rindssuppe 1 dl Weisswein wenig Mehl zum Bestäuben 1 EL Maizena Bratbutter und neutrales Öl Petersilie Salz, Pfeffer 1 Kg festkochende … Zürcher Geschnetzeltes mit Rösti weiterlesen